"THE PIPE CLUB OF COLOGNE"                                       

Clubabende


Der Titel sagt eigentlich alles. Hier fühlen wir uns zu Hause, hier sitzen wir zusammen, klönen, diskutieren, haben Spaß und rauchen mit Genuß unsere Pfeife. Alle 6 Wochen kommen wir zu einem Clubtreffen zusammen, bei dem auch Außenstehende willkommen sind.

Bei uns ist jeder wichtig; ob Mann oder Frau, alt oder jung, ob Chef oder Lehrling... jeder kann sich einbringen. Wir wollen kein elitärer Zirkel sein, sondern stehen in der langen Tradition der Rauchclubs .

Unser Motto „In Freundschaft einen sehr guten Pfeifen-Tabak aus einer sehr guten Tabak-Pfeife rauchen" ist uns Programm.

In diesem Sinne soll auf unserer Homepage das widergespiegelt werden, was uns wichtig ist: Freundschaft, Pfeife, Tabak.

Die Mitglieder des 1.Kölner Pfeifenclubs erinnern mit ihrem Statement an den internationalen Welt-Pfeifenrauchertag des Jahres und stellen sich mit einem gemeinsamen Bild auf um mit Pfeifenrauchern aus der ganzen Welt auf ein selbstbestimmtes, freies und friedliches Miteinander aufmerksam zu machen. Dabei steht es im Vordergrund den positiven und verbindenden Charakter des Pfeiferauchens als Teil einer Weltanschauung hervor zu heben.



 



Poul Winslow aus Dänemark zu Besuch bei den Mitgliedern des 1. Kölner Pfeifenclubs am 20.11.2009


Clubabende 07.12.2007 - 12.07.2013


Zurück zur Übersicht

13.03.2009

Clubabend 12

(KE) 12. Clubabend am 13.03.2009 in der Lounge von Pfeifen-Heinrichs.

Der Präsident begrüßte die trotz widriger Witterungsverhältnisse zahlreich erschienen Mitglieder des 1. Kölner Pfeifenclubs, sowie den Pfeifenmacher Hartmut Heckmann und seine Frau.

Wichtigster Punkt des Abends sollte nunmehr der Abschluss der bereits an den vorherigen Clubabenden stattfindenden Diskussionen zum Thema Clubpfeife werden.

Hartmut breitete die Kollektion seiner Vorschläge für die neue Clubpfeife vor den Mitgliedern des Clubs aus.

Sofort ergaben sich rege Diskussionen der Clubmitglieder untereinander. PH hielt es oben im Zentrum des Genusses auch nicht mehr aus. Sein Urteil zu den vor allen Mitgliedern ausgebreiteten Pfeifen hätte nicht anerkennenswerter sein können. Fünf Pfeifen lagen zur endgültigen Auswahl auf dem Tisch, eine schöner wie die andere. Jede Pfeife war anders, doch alle hatten markante und herstellungscharakterliche Gemeinsamkeiten. So kam es wie es wohl kommen sollte, die Mitglieder entschieden sich nicht für eine der 5 Pfeifen, sondern im Großen und Ganzen für alle 5 Pfeifen.

Die Club-Charakterlichen Gemeinsamkeiten sind das Mundstück mit Ring, Farbe, Pfeifenmacher-Stempel und Club-Stempel. Der Club-Stempel wird von uns angeschafft und kann so jederzeit für weitere Clubpfeifen verwendet werden. Die Freude über diese Entscheidung war groß, konnte sich doch jetzt, jeder „seine“ Lieblings-Clubpfeife, ob mit oder ohne Filter, aussuchen.

Hartmut bekam jetzt richtig zu tun, jeder wollte der erste bei seiner persönlichen Bestellaufgabe sein und so kam es, dass keiner außen vor blieb und Hartmut nun in der nächsten Zeit „etwas“ mehr Arbeit bekommt. Für nicht anwesende Clubmitglieder gibt es die Regelung der weiter möglichen Bestellung an einem der nächsten Clubabende.

Zusammenfassend haben wir an diesem Abend festgestellt, dass jeder „seine“ Clubpfeife individuell aus der Werkstatt eines kommenden Pfeifenmachers hergestellt bekommt und dass es sich auf Grund der markanten Punkte, auf jeden Fall um die erste Club-Pfeife des 1. Kölner Pfeifenclub handelt.

Anschließend waren Momente der Ruhe angesagt, das Pfeifelangsamrauchen:

Schon traditionell mit „Club-Tabak ROT“ mit Latakia oder „Club-Tabak BLAU“ ohne Latakia.

Es entstand eine sehr gute und freundschaftliche Atmosphäre und es wurde trotz Wettkampfstimmung über Pfeife, Tabak und die ganze Welt gesprochen. Die Entscheidung für den langsamsten Raucher fiel bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr auf den Club-Vizemeister Kurt mit einer Zeit von 1 Std 9 Min 10 Sek. aus. Herzlichen Glückwunsch.

Die Vorbereitungen für die Ausrichtung der WDM beginnen in der kommenden Woche nun ernsthaft mit der Versendung der Einladungen. Es haben sich schon einige Clubmitglieder für die Teilnahme am Wettbewerb, sowie als Helfer gemeldet. Kurt wird dieses koordinieren und kommt in den nächsten Tagen per E-Mail oder telefonisch auf alle zu.

Wir erlebten einen sehr schönen und interessanten Clubabend.

© 1. Kölner Pfeifenclub „De Pief es uss“, gegr. 1979



Zurück zur Übersicht




 

 

website security