"THE PIPE CLUB OF COLOGNE"                                       

Clubabende


Der Titel sagt eigentlich alles. Hier fühlen wir uns zu Hause, hier sitzen wir zusammen, klönen, diskutieren, haben Spaß und rauchen mit Genuß unsere Pfeife. Alle 6 Wochen kommen wir zu einem Clubtreffen zusammen, bei dem auch Außenstehende willkommen sind.

Bei uns ist jeder wichtig; ob Mann oder Frau, alt oder jung, ob Chef oder Lehrling... jeder kann sich einbringen. Wir wollen kein elitärer Zirkel sein, sondern stehen in der langen Tradition der Rauchclubs .

Unser Motto „In Freundschaft einen sehr guten Pfeifen-Tabak aus einer sehr guten Tabak-Pfeife rauchen" ist uns Programm.

In diesem Sinne soll auf unserer Homepage das widergespiegelt werden, was uns wichtig ist: Freundschaft, Pfeife, Tabak.

Die Mitglieder des 1.Kölner Pfeifenclubs erinnern mit ihrem Statement an den internationalen Welt-Pfeifenrauchertag des Jahres und stellen sich mit einem gemeinsamen Bild auf um mit Pfeifenrauchern aus der ganzen Welt auf ein selbstbestimmtes, freies und friedliches Miteinander aufmerksam zu machen. Dabei steht es im Vordergrund den positiven und verbindenden Charakter des Pfeiferauchens als Teil einer Weltanschauung hervor zu heben.



 



Poul Winslow aus Dänemark zu Besuch bei den Mitgliedern des 1. Kölner Pfeifenclubs am 20.11.2009


Clubabende 07.12.2007 - 12.07.2013


Zurück zur Übersicht

25.02.2011

Clubabend 30

(KE) 30. Clubabend am 25.02.2011 in der Lounge von Pfeifen-Heinrichs

Begrüßung der Clubmitglieder, Freunde und Gäste, wie immer durch den Präsidenten Kurt Eggemann. In weiser Vorrausicht, dass an diesem Clubabend mit einer großen Teilnehmerzahl zu rechnen war,
hatte er alle möglichen Sitzgelegenheiten bei PH zusammengeschoben und erst im Verlauf des Club-Abends an spätere Gäste wieder herausgerückt. So kam es, dass jeder zufrieden war. PH ließ es sich nicht nehmen, zwischendurch, auf die Fragen des Moderators KE, ausführlich einzugehen und schon im Vorfeld über seinen, am Samstag, den 02.04.2011 im Maritim Hotel Köln stattfindenden Smokertreff „Wellness für die Seele“ Werbung zu machen. PH wird nur wenige Tage später seinen 65. Geburtstag feiern und sein größter Wunsch ist es, dass möglichst viele Clubmitglieder des 1. Kölner Pfeifenclubs, alle Mitglieder der dem VDP und dem CIPC angeschlossenen Pfeifenraucher-Clubs, ihn an diesem Tag besuchen kommen und seine Gäste sind.

Mitglieder des 1. Kölner Pfeifenclubs werden am 02.04.2011 mit einem Ausstellungstisch dem großen Pfeifenraucher-Event beiwohnen und gerne bereit sein, interessierten Besuchern des Smokertreffs „ihren“ Kölner-Pfeifen-Club ausführlich vorzustellen.

Wie bereits im Bericht zum vorherigen Clubabend ausführlich berichtet, fand am vergangenen Wochenende,-19.-20.02.2011 der den Mitgliedern des 1. Kölner Pfeifenclubs, exklusiv angebotene erste Pfeifenbau-Workshop von Hartmut Heckmann statt. Alex, Horst II und Tobias waren die ersten Teilnehmer. Kurt begleitete die drei und konnte dabei auch noch etwas lernen. Martina, die bessere Hälfte Hartmuts, verfolgte mit fachlichen, aber auch wohlgemeinten Worten die Entwicklung der in Arbeit befindlichen ehemaligen Bruyere-Holzklötze und war mit großem Engagement für das leibliche Wohl aller verantwortlich. Bei seinem ersten Workshop verdiente sich Hartmut den Namen eines hart arbeitenden Pfeifenmachers, er hatte alle drei Teilnehmer immer im Blick, wechselte ständig die Einsatzorte und sorgte dafür, dass kleine Schleiffehler oder ähnliche sofort korrigiert wurden, hatte er doch im Vorhinein die Zusage gegeben, falls die Zeit nicht reicht, alle drei Pfeifen nachträglich fertigzustellen. Dieses Thema wurde ausführlich von den Mitgliedern des Kölner Clubs besprochen und auf Fragen der Clubmitglieder, entsprechende Auskunft erteilt. Sehr hilfreich dazu erwies sich eine von Kurt produzierte Diashow, aus welcher sich jeder Arbeitsgang ersichtlich darstellte. Das Pfeifenbau-Seminar endete Sonntag wie vereinbart um 19.00 Uhr. Die Teilnehmer dieses Wochenendes kamen übereinstimmend zu dem Ergebnis, ein sehr interessantes und lehrreiches Pfeifenbau-Seminar erlebt zu haben.

Zwischen diesem abendfüllenden Thema, kam der Genuss eines guten Pfeifen-Tabaks natürlich nicht zu kurz. Tabakspezialist Detlef empfahl PH 106 mit Latakia und von Peter wurde ausreichendes Test-Material zur Verfügung gestellt.

Für das Pfeifelangsamrauchen meldeten sich 18 Teilnehmer, die Wahl des Tabaks, ob drei Gramm CLUB-Tabak ROT oder BLAU blieb jedem selbst überlassen. Im Abbrennverhalten gibt es keine Unterschiede, der eine ist mit, der andere ist ohne Latakia. Langsamster Pfeifen-Raucher und Tagessieger wurde Kurt, mit einer Zeit von 1 Std. 12. Min. vor Reinhard I, Willy und Jakob. Der Weg zum Titel eines Clubmeisters des 1. Kölner Pfeifenclub ist noch weit, das Jahr ist noch lang.

© 1. Kölner Pfeifenclub „De Pief es uss“ gegr. 1979

 2011_0225 19. Tabak-Empfehlung PH 106 zum 30. Clubabend.pdf
 2011_0225 19. Tabak-Empfehlung PH 106 zum 30. Clubabend.pdf


Zurück zur Übersicht




 

 

website security